Letzter Tag Crowdfunding

So, nun geht es in die letzten Stunden für unser Crowdfunding. Was waren das für aufregende 30 Tage! Viele sind vermutlich schon in die Osterferien gestartet und bekommen das hier gar nicht mehr mit. Ob wir unser Crowdfunding mit Eurer Hilfe zum Erfolg geführt haben, erfahrt Ihr heute Abend. Jetzt hier erst einmal ein kleines „Danke-Video“ für Euch alle da draußen!

 

DANKE!

 

Herzhaft,

Franziska & Jo

Tag 16 – 20 Crowdfunding

Jetzt habe ich es in dem ganzen Stress wieder verbummelt, regelmäßig zu schreiben…..hach….aber das ganze nimmt hier tatsächlich Fahrt auf, dass so viel zu tun ist! 🙂

Jo spricht schon wieder mit einem weiteren Investor und ich versuche der Emailflut Herr zu werden. Immer wieder neue Bestellungen, Bewerbungen, Anfragen jeglicher Art! Seit Sonntag ist ein wahnsinnig tolles Interview über unser Crowdfunding und den Verlag online, das könnt Ihr hier auf Blogf nachlesen.

Dann durfte ich für A.T. Kearney einen Kommentar schreiben, was mich auch sehr, sehr gefreut hat. Dieser ist auf dem Blog361Grad zu finden.

Also, Ihr seht, hier ist was los und wir haben tüchtig zu tun! Deshalb winke ich nur schnell, bald wird es wieder ausführlicher.

Herzhaft,

Franziska

 

Tag 15 Crowdfunding – Halbzeit

Ja, wir haben Halbzeit bei unserem Crowdfunding! Und deshalb möchte ich heute etwas ausführlicher berichten.

Ich stehe gewöhnlich um 06:30 Uhr auf und schleppe mich in die Küche. Bei einem Kaffe twittere ich die erste  Wachmeldung und lese mir meine TL durch. Nebenbei versuche ich psychisch und physisch im Tag anzukommen und überlege was heute alles zu tun ist. Immer wissend, dass auch Überraschungen anstehen, die den Tagesablauf gerne durcheinander bringen. Um 07:00 Uhr wird der jüngste Verlagsmitarbeiter geweckt – bis dieser aber tatsächlich vor seinem Frühstück sitzt, dauert es. Wir sind alles Langschläfer und quälen uns morgens unter der Woche sehr, diese frühe Uhrzeit geht einfach gegen unseren Biorhythmus.

Wenn der jüngste Verlagsmitarbeiter gebügelt und geputzt auf dem Weg zur Schule ist, sitzen wir dann schon vor den Computern. Besonders heute natürlich, HALBZEIT! Erneut wagen wir einen Kassensturz:

 

12.265,50 Euro!

 

Unglaublich, oder? Ok, wir brauchen insgesamt 25.000 €, wir haben Halbzeit, aber noch nicht die Hälfte der benötigten Summe zusammen! Trotzdem, wir sehen das als echten Erfolg an. HIGHFIVE! In Gedanken umarmen wir alle UnterstützerInnen, HelferInnen und SpenderInnen da draußen in der Welt! Gegen Mittag erreicht Jo noch eine sehr, sehr freudige Mitteilung. Wir hatten nach wenigen Tagen schon einen ersten Investor, der über das BMWI-Programm der Bundesregierung bei uns einsteigen wollte. Und zack, heute kam der Bewilligungsbescheid! Guckta hier:

Bildschirmfoto 2014-04-02 um 14.48.59

 

 

 

 

 

 

 

 

Hurra! Darauf genehmigen wir uns jetzt doch mal einen Prosecco und atmen kurz durch! Diese ersten zwei Wochen waren wirklich anstrengend. Ich hätte nicht gedacht, dass dieser Druck und die Spannung uns doch so zusetzen. Nachts gibt der Kopf kaum Ruhe und alle Gedanken rotieren – die durchschnittliche Schlafdauer bei uns liegt bei 5 Stunden inklusive Wochenende. Aber wir wollten es ja nicht anders 😉

Das einzige was uns Sorgen bereitet ist, dass die Presse uns immer noch ignoriert – vielleicht waren wir aber auch einfach nur zu zögerlich. Gut, dann wird dieses Thema eben nochmal mit Nachdruck angegangen! Ha!

Jo und ich möchten uns ganz herzlich bei Euch bedanken! Wir sind wirklich überwältigt! Natürlich haben wir am Anfang gehofft, dass wir Erfolg haben, sonst hätten wir unser Crowdfunding auch gar nicht gestartet und trotzdem sind wir von der Realität geplättet! Hoch die Tassen! Auf Euch!  🙂

Weiter geht’s, Eure Franziska

 

 

Tag 9-14 Crowdfunding

Mittwoch und Donnerstag mussten wir uns mal wieder dem „laufenden“ Geschäft widmen, somit blieb leider nicht so viel Zeit für unser Crowdfunding. Dennoch tröpfelten einige Bestellungen ein.

Freitag stand wieder ganz im Zeichen von: „Alles mobilisieren!“ Ich wirbelte durch Xing und habe in vielen Foren und Gruppen unseren Aufruf bzw. unser Crowdfunding gepostet. Ehrlich gesagt hatten wir uns von Xing gar nicht viel erhofft, umso überraschter waren wir, als wieder so viele liebe Worte, Mails, Bestellungen und Spenden eintrafen. Interessanterweise hauptsächlich von Männern! Und so war auch der Freitag voll mit Arbeit und die Stunden flitzten nur so dahin…..

Auch über das Wochenende rissen die Bestellungen nicht ab und wir hatten am Montag mächtig zu tun.

Morgen wieder mehr!

Franziska .-))))