Tag 1 Crowdfunding

Gestern startete ja unser Crowdfunding. Was waren wir aufgeregt. Die Nacht davor kaum geschlafen. Trotzdem saßen wir hellwach, mit heftig erhöhtem Puls um 10:00 Uhr vor den Monitoren und fingen an, bei Facebook und Twitter alles hochzuladen.

Nach etwa einer Stunde begann die Welle zu rollen und die Reaktionen waren überwältigend. Emails plingten im Sekundentakt ins Postfach und die ersten Bestellungen rollten ein. Unsere Freunde von Tollabox haben sogar noch ein Gewinnspiel für unser Crowdfunding auf Facebook ausgerufen. Meine Güte, was für ein Trubel. So viele liebe Menschen haben unseren Aufruf unterstützt, ob finanziell, durch Teilen, retweeten, mit lieben Worten oder guter Laune! Unfassbar!

Eine Menge Freunde riefen an, oder kamen gleich direkt vorbei, um uns zu gratulieren. Was für eine Stimmung, die vielen Menschen bei uns, Telefone die unaufhörlich schrillten und das beständige Pling, das die neuen Mails ankündigte. Vor lauter Wirbel kam ich nicht einmal dazu, ein Foto zu machen. Humpf!

Die Vorbereitungszeit auf diesen Tag war sehr zeitintensiv und anstrengend, schön anstrengend 🙂 Und dann war er plötzlich da, unser Tag, auf den wir so hingearbeitet haben und alles fiel von uns ab, denn nun konnten wir fast nichts mehr tun, als zu hoffen, das Netz verbreitet unsere Aktion und unser Crowdfunding wird erfolgreich. Entsprechend erschöpft vielen wir alle gestern ins Bett.

Vielen Dank!

Franziska

 

 

Haste mal ’nen Euro? Unser Crowdfunding!!!!

Liebe Alle da draußen,

tatataaaa – wir starten heute unser eigenes Startup-Crowdfunding!

Warum?

Wir möchten unser Produktangebot ausbauen, Arbeitsplätze schaffen und unserem Familienunternehmen auf eine solide Basis stellen.

Wir wünschen uns noch mehr Produkte mit Familien für Familien!

Dafür brauchen wir Kapital. Kapital, das für Verlage über Banken, erst recht, wenn sie noch jung sind leider nicht zu beschaffen ist. Unser ganzes Eigenkapital ist bereits eingesetzt.

Deshalb bitten wir Euch um Unterstützung.

Wie?

– Ihr könnt fleißig unsere Karten kaufen. Wir haben unsere Karten auf einen glatten Euro runtergesetzt und bieten sie für den Aktionszeitraum über unsere Website http://www.rabenmuetter-shop.de an.

– Ihr helft einfach mit, unsere Crowdfunding-Aktion zu verbreiten.

Ist doch nur ’nen Klick weit entfernt!

– Ihr könnt spenden (leider dürfen wir Euch keine Spendenquittung                                                            ausstellen), aber es gibt für jeden Spender etwas Besonderes.

– Ihr könnt als Privatinvestor über das Programm: BMWI Investitionszuschuss Wagniskapitel investieren, wir sind als zuschusswürdig anerkannt! Infos geben wir Euch gerne.

Wieviel?

Wir benötigen mindestens 25.000 Euro !

Über unser Crowdfunding:

Ob Ihr 20 Karten oder nur eine kauft, für uns zählt jeder Euro! Wir bauen auf die Größe der Crowd, je mehr mitmachen, desto mehr können wir bewegen!

Euer Vorteil?

Ihr bekommt etwas für Euer Geld! Postkarten, oder Poster zu einem Crowdfunding-Sonderpreis! *

Ab 10 bestellten Postkarten gibt es eine limitierte Sonderkarte im DIN A5 – Format kostenlos dazu. Sie wurde nur für diese Aktion kreiert und ist nicht im Handel erhältlich!

Bei einer Spende von 250 Euro z.B. bekommt Ihr einen Schulklassensatz unsere Hörbuches „Rabenmütter an die Windeln“, natürlich signiert.

Für eine Spende von 500 Euro bekommt Ihr von uns eine Rabenmütter- Lunchbox prall gefüllt mit Leckereien und unseren Postkarten.

Oder, für eine Spende von 1.000 Euro designen wir Euch eine eigene Postkarte mit Nennung Eures Namens und natürlich 500 Postkarten für Euch.

Wer 2.500 Euro spendet, wird in München mit einem selbstgekochten 3 Gänge Abend-Menü von uns verwöhnt. (bei eigener Anreise und Unterkunft)

Bei 5000 Euro Spende gibt es bei Euch zuhause eine Wohnzimmerlesung.

Wir bedanken uns jetzt schon für Eure Hilfe!

*Bücher unterliegen der Buchpreisbindung und können leider nicht für diese Aktion im Preis reduziert werden.

CFFB